Business-Process-Management-Lösung

für das Institut für Labortierkunde

Das Institut für Labortierkunde der Universität Zürich ist absolut führend in der Produktion von genetisch massgeschneiderten Mäusen für die Forschung. Aus der ganzen Welt treffen spezifische Anfragen und Gen-Anforderungen für Jungtiere ein, die am Institut auf Bestellung gezüchtet werden.

Dieser anspruchsvolle Prozess umfasst verschiedene Reproduktionstechniken und ist zeitintensiv. Mit der Lösung für das Business Process Management (BPM) der insign gmbh kann der Ablauf von der Bestellung bis zur Auslieferung überwacht und transparent dargestellt werden, so dass sich die Forschungsteams aus dem In- und Ausland auch jederzeit online informieren können, wie weit die Zucht ihrer bestellten Tiere fortgeschritten ist.

Zudem können die Bestellungen effizient und fehlerfrei entgegengenommen werden. Anpassungsfähige Formulare fragen interaktiv und dynamisch nach den relevanten Informationen. Dabei bestehen Abhängigkeiten zwischen den verschiedenen Antworten; mittels Ajax-Technologie werden die Folgefragen sofort angepasst, so dass der Bestellprozess ohne Rückfragen effizient ablaufen kann.

Unsere BPM-Lösung führte beim Institut für Labortierkunde zu einer spürbaren Effizienzsteigerung bei der Entgegennahme von Aufträgen. Mit der neuen Lösung können die internen Prozesse optimal gesteuert und überwacht werden. Zusätzlich entlastet sie das Personal im administrativen Bereich durch die automatisierte Beantwortung von Rückfragen der internationalen Forschungsteams nach dem Status ihrer Zucht, womit mehr Zeit für die Kernaufgaben der akademischen Forschung und Lehre sowie die Unterstützung der biomedizinischen Forschung zur Verfügung steht.

  • Kunde: Institut für Labortierkunde
  • Branche: Forschung
  • eingesetzte Technologie: icms E-Business- Plattform, AJAX

Intelligente Formulare und Workflows steuern den Business-Prozess zur Zucht von Mäusen für die weltweite Gen-Forschung.