Google Chrome OS – eine neue Ära von Betriebssystemen?

Google gewährt erste Einblicke in das neue Betriebssystem Google Chrome OS. Mit diesem System soll eine neue Ära von Betriebssytemen eingeleutet werden, denn es gibt keine fest installierten Applikationen mehr.  Alle Programme und Dokumente befinden sich im Netz, lediglich das gerade zu bearbeitende Dokument kursiert auf dem Rechner. Das Konzept von Google Chrome OS ist nicht neu, das sogenannte Cloud Computing, bei welchem Computer Ressourcen auf Netzwerke aufgeteilt werden, ist ein viel diskutiertes Thema der digitalen Welt.

Die Reaktionen auf das neue Betriebssystem sind jedoch verhalten. Der Knackpunkt für den Erfolg von Google Chrome OS wird sicherlich das Vertrauen der Nutzer sein.

Der Ansatz, Anwendungen ganz aufs Netz auszulagern, nutzt auch Microsoft mit Windows Azure und will mit dem Dienst Anfang 2010 auf den Markt gehen. Mit Azure sollen Benutzer Word und Excel einfach im Browser öffnen und ausführen können. Das Preismodell ist simpel aufgebaut und richtet sich nach der Nutzung des Dienstes. Weil die Online-Office-Variante auf Microsoft-Servern läuft, spart man sich praktischerweise die Installation und geniesst von einer Software, die jederzeit auf dem neuesten Stand ist. Gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten ist Cloud Computing auf jeden Fall eine echte Option IT-Bereiche effizienter zu gestalten.

Kommentare (0)

Kommentar verfassen