Conversion Rate steigern: Produktsuche, Teil 4/9

E-Commerce-Serie für eine bessere Conversion Rate in Ihrem Shop

Steigerung der Conversion Rate: Tipps für die Produktsuche in Ihrem Shop

Optimierung der Produktsuche Ihres Webshops

Endlich geht’s in unserer Serie zur Optimierung der Conversion Rate Ihres E-Shops weiter. Heute stellen wir die Produktsuche ins Zentrum und geben Ihnen gerne ein paar Tipps worauf Sie achten sollten, damit Ihre Lösung für die gesamte Bandbreite Ihrer möglichen Kundinnen und Kunden bestens gewappnet ist.

weitere Teile dieser Serie

Oder navigieren Sie direkt in den Themen-Bereich Ihres Interesses (es sind nur die Ausgaben unserer Serie aufgeführt, die auch schon publiziert wurden):

Tipp 1: Lassen Sie Singular und Plural finden

Wenn Sie die Suchbegriffe Ihres Onlineshops auswerten, dann wissen Sie es schon: Die Interessenten für Ihre Produkte suchen sehr unterschiedlich. Während einige User nach T-Shirt suchen, suchen die anderen nach T-Shirts. Bei einigen Produkten fällt dies nicht so sehr ins Gewicht (ein Spiegel, resp. zwei Spiegel), doch bei anderen wie beispielsweise dem Stuhl sollte dann den Stühlen schon auch Rechnung getragen werden – und vice versa.

Ein Blick in den Keyword Planer von Google Adwords wird Ihnen auch zeigen, dass noch bevor die Interessenten in Ihrem Shop landen schon sehr unterschiedlich gegoogelt wird. Bei unseren Kunden stellen wir immer wieder fest, dass die Inhalte meist ausschliesslich für den Plural optimiert sind, also beispielsweise für Wärmepumpen, was in der SEO-Welt von Google aber leider eben nicht genau das gleiche wie Wärmepumpe ist.

Die Suchabfragen nach Stuhl und Stühle müssen das gleiche Resultat liefern.

Es ist uns natürlich klar, dass beispielsweise unser Kunde Walter Meier Wärmepumpen anbietet, dennoch will ein Konsument nur eine davon und sucht darum auch nur nach Wärmepumpe. Sorgen Sie also dafür, dass erstens Suchende über beide Varianten zu Ihrem Shop und zweitens dort dann mit beiden Varianten möglichst die genau gleichen Treffer finden.

Tipp 2: In Magento Tags hinzufügen

Wenn ein Produkt nicht in der Art gefunden wird, wie es sollte, so sind verschiedene Massnahmen möglich. Es kann der Produkttitel, der Produktbeschrieb oder ein Attribut derart verändert werden, dass der fehlende Suchbegriff darin vorkommt. Und wenn dies nicht möglich oder bei einer direkten Anbindung an ein ERP-System sehr umständlich ist, dann kann in Magento mit Tags gearbeitet werden.

Navigieren Sie dazu in Magento zu Katalog -> Tags und erfassen Sie einen neuen Tag, den Sie dann den entsprechenden Produkten zuweisen können. Auf diese Weise sind Sie viel schneller am Ziel, wenn bei 100 Stühlen der Begriff Stühle fehlt, als wenn Sie 100 Produktbeschreibungen anpassen müssten.

Tipp 3: Implementieren Sie eine möglichst clevere Suche

Es geht um die Conversion Rate Ihres Shops und die Trefferliste ist wirklich relevant. Ob die Suche Ihres Shop-Systems für Ihre Artikel ausreichend und genügend intelligent ist, finden Sie mit ein paar wenigen Tests schnell selbst heraus. Magento – das wir in vielen Projekten immer wieder gerne einsetzen – bietet eine ziemlich leistungsstarke Suche, die aber dennoch aufgebohrt werden kann.

Tatsächlich – wir können Magento noch besser machen!

Wenn Sie bei Ihrer Lösung also merken, dass die Suche zu kurz kommt, dann helfen intelligente Systeme, die zur Lösung hinzugeschaltet werden.

Fredhopper

Mit der Online Marketing Suite Fredhopper können umfassende Facettensuchen eingerichtet werden. Fredhopper unterstützt das Finden von Produkten über Echtzeit-Analysen, die in gezielten Empfehlungen im Up- und Cross-Selling-Bereich wirken. Mit den zusätzlichen Analyse-Möglichkeiten können Sie die Conversion Rate Ihrer Lösung optimal steigern.

Elasticsearch

Die high-performance-Suche Elasticsearch ist für Magento erfunden worden und hievt die Suche auf den nächsten Level. Elasticsearch ist eine verteilte (Amazon Cloud), sehr schnelle RESTful-Suchmaschine, die bestens skaliert und insbesondere in Lösungen mit vielen Produkten bestens zur Geltung kommt.

Zu den wichtigsten Funktionen von Elasticsearch gehören:

  • sehr schnelle Suche
    Sie ist schnell, sehr schnell. Und genau das lieben die User. Und wenn Sie das selbst testen wollen, dann haben die Jungs hinter Elasticsearch genau dafür eine kleine Frontend-Demo gebaut: http://elasticsearch.mgt-commerce.com.
  • Suggest-Funktionalität
    Während der Eingabe werden dem Suchenden mögliche Treffer vorgeschlagen. Klar, das gehört heute ohnehin in jede Suche, ist aber auch bei Elasticsearch out-of-the-box mit dabei.
  • beeinflussbare Sortierung
    Die Sortierung nach Relevanz, Produktname, Preis oder Ihren ganz eigenen Vorstellungen können Sie im Backend vordefinieren und Ihre Kundinnen und Kunden so bestens unterstützen.

Der Pagespeed – auch bei der Suche – ist ein wichtiges SEO-Kriterium.

  • Vorschau im Backend
    Zudem ist eine Art Preview im Backend integriert, die für die Suchbegriffe, die Ihre Kunden gewählt haben oder Sie testen wollen, exakt die Treffer liefert, die auch im Frontend angezeigt werden. Damit haben Sie über die Funktionsweise Ihrer Suche stets die Übersicht und können Mängel bei verschiedenen Begriffen sofort feststellen.
  • Gewichtung von Attributen für mehr Relevanz
    Magento-Attribute können Sie für die Sortierung nach Relevanz gewichten und um weitere, gewichtete Attribute anreichern.
  • Synonyme werden unterstützt,
    sofern die auch hinterlegt sind. Doch ganz im Zeichen dieses Beitrags können so die oben erwähnten Varianten von Stuhl und Stühle direkt als Synonyme hinterlegt werden – für die Kundin unsichtbar. Dabei können auch falsche Schreibweisen, die häufig anzutreffen sind, berücksichtigt werden, wie z.B. iPod, i-pod, ipot, etc.

Solr

Solr ist eine sehr verbreitete, ebenfalls unglaublich schnelle Open Source-Plattform von Apache. Solr besticht mit einer Volltextsuche, dem Markieren der Fundstelle, einer Facettensuche, dem Suchen in Word-, PDF- und anderen Office-Dokumenten und vielem mehr.

Wir können Solr direkt in Ihre Lösung (nicht zwingend Magento) einbauen oder mittels einer Extension wie beispielsweise der Solr Bridge Search in Ihre Magento-Lösung integrieren. Der Preis für diese Erweiterung, damit Sie einen Richtwert zur Hand haben, lag zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags bei EUR 450.-.

exorbyte Commerce Search

Neben Produkten, Plattformen und Erweiterungen gibt es noch die spezialisierten Anbieter, wie beispielsweise die exorbyte Commerce Search, die ebenfalls auf die Steigerung der Conversion Rate, der Usability und damit auf die Steigerung des Umsatz‘ abzielt. Deren Funktionen sind aber derart umfassend, dass wir an dieser Stelle gerne auf die Website von exorbyte verweisen.

Wir optimieren Ihre Conversion Rate sehr gerne!

Das Thema Produktsuche ist sehr umfassend. Achten Sie auf Ihr eigenes Nutzer-Verhalten: Die Suche ist in E-Commerce-Lösungen von zentraler Bedeutung. Bieten Sie Ihren Kundinnen und Kunden das an, was Sie sich selbst auch am liebsten wünschen. Im Dschungel der Möglichkeiten beraten wir Sie sehr gerne. Rufen Sie uns doch gleich an:
044 809 70 05

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme – und die gemeinsame Steigerung der Conversion Rate Ihrer E-Commerce-Lösung.

Ausblick auf Teil 5

Im Teil 5 unserer Serie widmen wir uns einem Herzstück jeder E-Commerce-Lösung, der Produkt-Detailseite. Dazu haben wir haufenweise Tipps und freuen uns, Ihnen diese alle ans Herzen zu legen, damit Ihre Konversionsrate weiter in die Höhe schnellt.

Übersicht über die bereits publizierten Teile dieser Serie

Alle bereits publizierten Teile unserer Serie „Conversion steigern“ finden Sie nebenstehend:

Von Philipp SprecherPhilipp Sprecher auf FacebookPhilipp Sprecher auf Google+Philipp Sprecher auf Twitter Autoren-Webseite anschauen

CEO @insigngmbh. Ich habe Freude an meiner Familie, meiner Unternehmung, daran, Dinge zu gestalten und ich liebe spannende Biografien und Menschen.

Kommentare (0)

Kommentar verfassen