Google Glass

Die Datenbrille von Google.

Seit einigen Jahren arbeitet Google am Project Glass, einer in dieser Art noch nicht bekannten Brille. Google Glass kommt mit einer Sprachsteuerung, einer Kamera und einem kleinen Bildschirm vor dem rechten Auge daher und läuft auf dem mobilen Betriebssystem Android. Durch diese Eigenschaften, können Benutzer und Datenbrille miteinander kommunizieren.

Im nachfolgenden Promotion-Video von Google werden einige Fähigkeiten der Datenbrille aufgezeigt:


Video auf YouTube anschauen

Die Datenbrille kommt frühestens 2014 für die breite Masse auf den Markt.

Wer sich nach diesem Video bereits Überlegungen zum Kauf von Google Glass gemacht hat, muss sich leider noch etwas gedulden, denn die Datenbrille wird voraussichtlich erst Anfang des nächsten Jahres für die breite Masse verfügbar sein. Zudem wird dieses Gadget mit einem Preis von rund USD 1’500.- mächtig auf den Geldbeutel schlagen.

Google informiert dich

Glass Newsletter

Weltweit sind bereits einige tausend Geräte von Google in Umlauf gebracht worden. Der Grund dafür dürfte sein, dass erste Erfahrungen gesammelt und Massentests gemacht werden können.

Wartezeit auf Google Glass verkürzen

Wer die Wartezeit auf Google Glass verkürzen möchte kann seit ein paar Tagen einige der Google Glass-Apps auf einem Android Smartphone installieren.

Zu den portierten Apps, welche sich auf einem Android Smartphone installieren lassen, gehören Glass Home, Glass Camera, Glass Maps und Glass Setup. Diese Apps werden vom chinesische Entwickler Zhuowei Zhang auf Github zum Download bereitgestellt.

Tipps zur Installation

Hier ein paar Tipps zur Installation der Google Glass-Apps:

  • Erstellen Sie vor der Installation von Google Glass ein Backup Ihrer Daten auf Ihrem Smartphone.
  • Die Dateien können mittels einem gewöhnlichen Dateimanager installiert werden.
  • Zuerst muss die Datei Glasshome-modded.apk installiert werden.
  • Wichtig: Wenn Sie innerhalb von Glass auf die Home-Taste drücken, dürfen Sie die Glass-Oberfläche niemals als Standard-Launcher auswählen, da es sonst sein kann, dass Sie nicht mehr zum normalen Launcher zurückkehren können, was zur Bedeutung hätte, dass Sie das Smartphone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen müssten.

Unser Fazit

Leider läuft die App noch nicht auf allen Android Smartphones gleich Stabil. Auf unserem Samsung Galaxy S3 Testgerät funktionierte nur die Fotoaufnahme einwandfrei. Videos konnten zwar aufgenommen, jedoch nicht abgespielt werden. Die Glass-Maps Applikation hingegen funktionierte gar nicht.

Ehrer ein nüchternes Ergebnis, jedoch kann man sich trotz der erwähnten Mängeln einen Überblick über das Potential von Google Glass verschaffen.

Wir freuen uns auf die ersten Google Glass Projekte.

Da die Datenbrille mit dem offenen Android OS daher kommt, ist insign natürlich bestens ausgerüstet um hierfür individuelle Lösungen zu implementieren. Unser Android Entwicklungsteam freut sich darauf, die ersten Google Glass-Apps mit Ihnen realisieren zu dürfen.

Was denken Sie über Google Glass, hat diese Datenbrille Potenzial um einen würdigen Konkurrenten für andere Mobile Devices wie Smartphones und Tablets zu werden?

Kommentare (0)

Kommentar verfassen